Der Ort, an dem das Unikat ensteht

Die Schmiede in der süddeutschen Kleinstadt Engen im Hegau blickt auf eine traditionsreiche Geschichte zurück. 

 

Die Werkstatt wurde vor ca. 200 Jahren als Huf- und Wagenschmiede gegründet. Mit dem Aufkommen der ersten Kraftfahrzeuge begann man dann, sich auf Fahrzeugbau zu spezialisieren und schaffte sich einen festen Platz am regionalen Markt. Noch heute verwenden regionale Landwirte Wägen der ehemaligen Fahrzeugbaufirma. Später dann kamen umfangreiche Schlosser- und Schmiedearbeiten hinzu und man kehrte ein Stück weit zu seinen Wurzeln zurück.

 

Heute entstehen hier Kunstschmiedearbeiten und Sonderanfertigungen aus dem Bereich Metalldesign und die Werkstatt wurde entsprechend angepasst und modernisiert. Trotzdem verwende ich Maschinen und Werkzeuge die zum Teil älter als 100 Jahre sind und sich immer noch in tadellosem Zustand befinden.

 

Bereits zwei Generationen von Kunstschmieden arbeiteten in dieser Schmiede und somit nimmt sie ihren festen Platz in der Stadtgeschichte ein. Ich bin stolz diese Engener Geschichte nun weiterführen zu dürfen.