Der Ort unseres Schaffens atmet Geschichte...

Das Foto zeigt die Altdorfschmiede mit dem Firmengründer Anton Bernauer und seiner Frau Josefine. Das Foto kann vor 1949 datiert werden da der Überbau zum heutigen Wohnhaus erst in diesem Jahr entstand.

Quelle: Eigenes Archiv

 

Die Schmiede im Altdorf der süddeutschen Kleinstadt Engen im Hegau existiert seit über 120 Jahren und blickt auf eine traditionsreiche Historie zurück.

 

Die Werkstatt wurde bereits im Jahr 1894 vom Schmiedemeister Anton Bernauer als Huf- und Wagenschmiede gegründet. Später wurde die Werkstatt an seinen Sohn Karl Anton Bernauer übergeben. Mit dem Aufkommen der ersten Kraftfahrzeuge begann man dann, sich auf Fahrzeugbau zu spezialisieren und schaffte sich mit der Firma "Bernauer Fahrzeugbau" einen festen Platz am regionalen Markt.

Noch heute findet man bei Landwirten aus der Umgebung Wägen der ehemaligen Fahrzeugbaufirma. Außerdem wurden umfangreiche Schlosser- und Schmiedearbeiten angefertigt um ein breites Spektrum an Leistungen anbieten zu können.

 

Heute dient die Werkstatt in erster Linie zur Restaurierung und zum Erhalt von historischem Kulturgut aus Metall. Außerdem entstehen in der Altdorfschmiede aber auch Kunstschmiedearbeiten und Sonderanfertigungen aus Metall aller Art. Wir fertigen in traditionellen Handwerkstechniken echte Unikate und sind stolz authentisches Handwerk anbieten zu dürfen.

 

Bereits zwei Generationen von Kunstschmieden arbeiteten in der Altdorfschmiede und somit nimmt sie ihren festen Platz in der Stadtgeschichte ein. Wir sind stolz diese Engener Geschichte seit 2014  weiterführen zu dürfen.

 

 

Anton und Karl Bernauer beim Beschlagen eines Pferdes. Aufnahme um ca. 1948.

Quelle: Eigenes Archiv

Ein altes Prospekt der Fa. Bernauer Fahrzeugbau. Quelle: Eigenes Archiv.

Die Altdorfschmiede Heute.

Impressionen aus der Werkstatt